Stroker Ace

Aus Silbermond-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Band

Stroker Ace
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Bandbesetzung
Gesang, Gitarre, Schlagzeug Julian Wiedenhöfer
Gitarre Marco
Bass Gunter
Schlagzeug, Gesang, Gitarre Bene
Bandgeschichte
Gegründet 2003
Diskographie
Album 20.04.2006 "Able To Rock… (ready for the real shock!)"
Single

“STROKER ACE” sind vier Jungs in gewohnter Rock Manier. Die Brüder Bene the Drumstickkiller (Drums/Vocals/Guitar) und Gunter the Bassmashie (Bassguitar), deren Cousin Julez the Stroker (Guitar/Vocals/Drums) und ihr Kumpel Rock´n´Roll-Marco (Guitar) bilden das Rock´n´Roll-Quartet.

Die Rocksucht von Julez begann, als er von Marco seine erste AC/DC Scheibe (Ballbreaker) zu hören bekam und diese dann sofort Bene und Gunter zeigte, die ebenfalls sofort begeistert waren. Dazu kamen noch legendäre Bands wie Metallica und Iron Maiden, aber auch Junge Rockbands wie z.B. JET oder The Darkness, die das Interesse an der Rockmusik noch mehr erweckten.

Doch die Musik nur zu hören, war den vieren einfach zu langweilig. Sie wollten die Instrumente selber in die Hand nehmen und eine eigene Band gründen. Das taten sich dann auch im Sommer 2003 mit folgender Besetzung:

Julez the Stroker - Guitar / Vocals / Drums

Rock´n´Roll - Marco - Guitar

Gunter the Bassmashine - Bassguitar

Bene the Drumstickkiller - Drums / Vocals / Guitar

Von August 2004 bis August 2005 hörte man ihre Klänge, inzwischen unter dem Namen “The Punk-Flash” von sämtlichen Bühnen in Ellwanger Umgebung. Doch im August 2005 entschlossen sich die vier dazu ihren Musikstil und somit auch ihren Name zu ändern. Bis Januar 2006 legten sie dann eine Live Pause ein, in der sie an neuen Songs für ihr Debut-Album arbeiteten. Seit November treiben sie nun im Ton-Studio ihr Unwesen und das Ergebnis sollte man nach mehren Release Verschiebungen endlich im April auf CD hören können. Im Januar 2006 lüfteten sie auch ihr lang geheim gehaltenes Geheimnis um ihren neuen Namen. Von Publikum und Presse gelobt sehen Julez, Marco, Gunter und Bene optimistisch in Jahr 2006, denn der Rock´n´Roll wird wieder kommen und geliebt und gehasst werden, genau wie damals in den 60er Jahren.

Stroker Ace über ihr Debüt-Werk: "ABLE TO ROCK... (ready for the real shock !)"
"Wir wollen die Rockmusik nicht revolutionieren, sondern einfach das weiterführen, was viele großartige Bands und Musiker vor uns geschaffen Haben. Kurz gesagt, ein weiterer Teil der langen Kette des Rock´n´Rolls sein. Das Album führt einen direkt in die Zeit, als der Rock´n´Roll noch rollte zurück!"

von: stroker-ace.de


Auftritte

Stroker Ace waren bei folgendem Konzert dabei:

Über den Auftritt bei Silbermond

Als Rock´n´Roller muss man ja auch mal „verbotene“ Dinge tun und deswegen haben wir uns am Montagmittag zuerst mal für zwei Tage von der Schule verabschiedet. Sehr schön so was. Dann ging es mit voller Besetzung inkl. unseren zwei Merchandising Girls und unserem Fotographen nach Stuttgart-Wangen ins LKA Longhorn. Nach einer gut 1 ½ Stündigen Fahrt sind wir dann mit unserem Gefärt am Tourbus der Silbermond vorbei getuckert und haben selbiges vor dem Club abgestellt. Im Inneren des LKA´s wuselten ´ne Menge Techniker usw. herum und waren gerade dabei die fette Bühne aufzubauen. Nach ´ner Weile kam dann auch endlich mal jemand der uns sagte wo genau wir hin sollten. Dann ging´s ab in den Backstage Raum, wo uns Johannes, Stefanie, Thomas und Andreas auch gleich herzlich begrüßten. Die waren da gerade beim Essen. Aber nicht zum ersten mal für Heute. Nach der Begrüßung durften wir erstmal wieder ne Weile warten bevor wir dann unser Gerümpel aus unserem Tour-Anhänger gehievt haben. Neben dem Warten, lief dann über die Mords PA die AC/DC Platte Ballbreaker, was uns natürlich sehr gefallen hat. Irgendwann hatten die SiMo´s dann Soundcheck und wir schauten dabei zu…… Sehr toll. Dann kam einer der Bühnentechniker anmarschiert und teilte uns mit, dass wir jetzt den Sound testen können/dürfen/müssen. Gut, also wir dann rauf auf die Bühne und losgecheckert. Alles sehr fett soweit. Danach dann gleich ein Interview mit dem Offiziellen Silbermond Fanclub. Die haben so ´ne kleine Video Kamera mitgeführt. Und Wir Affen haben natürlich gedacht, die filmen das jetzt. Also wir haben dann auf jeden Fall immer schön in die Kamera gestiert. Irgendwann sagen die so zu uns: „Die Kamera ist nur für den Ton da, Ihr braucht also nicht ständig da rein zu schauen!!!!“. Toll so was. Nach diesem grandiosen Interview ging´s dann an´s Essen. Irgendwann machte der Julez auf der Toilette Bekanntschaft mit einem Redakteur der „Metal Heart“, welcher auch einen Bericht über uns schreiben wollte. Dann haben wir noch auf unseren Gig gewartet, der von Andreas angesagt wurde. „Jetzt kommt eine Band die sich auf Poker Face reimt, viel Spaß mit Stroker Ace“ oder so ähnlich waren seine Worte. Dann mal schönen Rock´n´Roll gemacht. Den Leuten hat´s anscheinend gut gefallen. Nach ´ner halben Stunde wieder runter von der Bühne und abbauen. Danach dann Silbermond mit einer ebenfalls geilen Show. Also dann schickt im Schacht war, haben wir noch Autogramme und Flyer verteilt, diverse Leute mit unserem Merchandising vollgebeigt und viel Spaß gehabt. Wir danke an dieser Stelle nochmals Silbermond + Crew die uns so einen geilen Abend ermöglicht haben und würden uns über einen weiteren Gig mit den vieren freuen.

Links

Sonstige Artikel


-:|| Hauptseite ||:-:|| Silbermond von A-Z ||:-:|| Diskographie ||:-

( ! ) Du willst diese Seite verbessern?! Melde dich an oder schicke einen Text an eisbaer04 oder Sayri! ( ! )